Eckdaten zum Betrieb

Der Landwirtschaftsbetrieb Schultz bewirtschaftet in der Nähe von Templin insgesamt rund 1400 ha, zum Teil nach ökologischen Richtlinien. Der Hauptteil der 435 ha Grünland befindet sich auf organischen Böden (310 ha). Die Flächen dienen der Gewinnung von Heu und Silage sowie der Weidehaltung von Mutterkühen. 

Zu den Herausforderungen auf den organischen Grünlandflächen zählen für den Betrieb:

  • Rückgang der Erträge
  • negative Veränderung der Qualität des Pflanzenbestandes (vermehrt Seggenbestände)
  • Befahrbarkeit der teils stark reliefierten Flächen mit organischen Senken und mineralischen Rücken mit bisher genutzter Technik

Lage

Quelle: VG-100 ©GeoBasis-DE/LGB (Wenzl F.)

Betriebsflächen

Menü schließen